Minimal-Wahlplattform Kunst + Politik

Kunst und Kultur sind von zentraler zivilisatorischer Bedeutung: Sie schaffen Anlass zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Werten, regen an zu kritischer Kommunikation und Produktion und stiften damit die Grundlage zur Erweiterung des politischen und gesellschaftlichen Dialogs. Sie eröffnen Spielräume der Imagination, schärfen die Wahrnehmung und setzen Impulse.

Kunst + Politik ist keine Partei. Die Kandidatinnen und Kandidaten der Liste Kunst + Politik stellen sich als unabhängige Frauen und Männer zur Wahl in den Nationalrat. Es ist ihr Kernanliegen, Kunst und Kultur direkt in die Politik einzubringen, die Vielfalt der Kunst und Kultur zu verteidigen und die Stellung des Kunstschaffens und der Künstlerinnen und Künstler zu stärken. In ihrer politischen Haltung sind sie frei. Es ist ihnen freigestellt, ob sie sich bei einer Wahl einer Fraktion anschliessen wollen.

Die Kandidatinnen und Kandidaten stehen ein für

  • die künstlerische Freiheit
  • kulturelle Vielfalt
  • eine umfassende Kulturförderung
  • den Schutz der Urheber- und Interpretenrechte
  • einen Ausbau des Zugangs zu kultureller Bildung
  • soziale Gerechtigkeit
  • Meinungsäusserungsfreiheit
  • das Völkerrecht
  • eine offene und demokratische Schweiz